AKTUELL
Home
Wir über uns
Unsere Wege
Via Jutlandica
Via Baltica
Via Scandinavica
Mitteldeutsch. Weg
Birgittaweg
Kirchen am Weg
Deutsche Wege
Trans-Europa-Wege
Skandinavische Wege
Dänemark
Finnland
Schweden
Norwegen
Baltische Wege
Estland
Lettland
Litauen
Kaliningrad
Polen
Pilgerausweis/Credencial
Pilgern A-Z
Pilgerberatung
Archiv
Gästebuch
Einträge
Statistik
Links
Kontakt
Impressum
   
 


Juni 2022

Spurensuche

Seit 2019 entwickelt das Pilgrimscenter Vadstena die Birgittavägarna oder Saint Birgitta Ways.Geplant ist, bestehende Pilgerwege zu einem Fernweg von Hamburg, Trondheim und Ăbo zusammenzufassen, um so Vadstena mit den anderen Pilgerzielen in Europa zu verbinden.

Das Vadstena Pilgrimscenter informiert:

"Laden Sie dazu die Pilger-App "St. Birgitta Ways" herunter! Diese App  ist Ihr digitaler Führerzu den Pilgerwegen, die nach Vadstena führen. Perfekt für Wanderer und Pilger. Hier findest du alle Pilgerwege und Wallfahrten und kannst immer sehen, wo du dich befindest. Auch pilgerfreundliche Unterkünfte und Einkehrmöglichkeiten findest du entlang der Wege. Kirchen, Kapellen, Klöster und stille Orte zum Ausruhen und Nach- denken sind in der App verfügbar".

mehr....!!

                             


März 2022

Spurensuche

Heike Götz – Einfach losgehn!
Cadmos Verlag - ISBN-/Artikel-Nr.: 9-783-8404-3064-0

Corona, Klimawandel und die Suche nach einem einfacheren Lebensstil bringen viele Menschen auf die Idee, die Pilgerwege in Deutschland zu erwandern. Das Entdecken der Heimat ist ein Trend. Pilgern beginnt vor der Haustür! 

Leseprobe

Heike Götz ist zum wiederholten Male auf der „Via Baltica“ gepilgert, einem wunderbaren Weg in Norddeutschland.
Der Weg führt ca. 600 km von Usedom bis Bremen über die ehrwürdigen Hansestädte Greifswald, Rostock, Wismar, Lübeck und Hamburg. Und die Natur in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen ist mit ihren Wiesen, Feldern, Wäldern, Seen und vielen Dörfern und Kleinstädten unglaublich vielfältig. Eine Ent­deckung Norddeutschlands von seiner schönsten Seite. Langsam und mit offenen Augen und Herzen – eben als Pilger.


_______________________________________________________________________

                         

                                           "Großer und allmächtiger Herr
                                            beschütze unsere geliebte Ukraine,
                                            segne sie mit Freiheit und Licht
                                            deiner heiligen Strahlen.

                                           Mit Lernen und Wissen erleuchte
                                           uns, deine kleinen Kinder,
                                           in reiner und ewiger Liebe
                                           lass uns, oh Herr, wachsen.

                                           Wir beten, oh allmächtiger Herr,
                                           beschütze unsere geliebte Ukraine,
                                           gewähre unserem Volk und Land
                                           deine ganze Güte und Gnade

                                          Segne uns mit Freiheit,  segne uns mit Weisheit,
                                          führe uns in eine freundliche Welt,
                                          segne uns, oh Herr, mit Glück
                                           für immer und ewig".

                                        Gebet für den Frieden in der Ukraine

                  

____________________________________________________________________

Januar/Februar 2022: Eine Winterreise

Mit dem CAMINOMOBIL auf Spurensuche in Südfrankreich!

Kaum haben wir die schneebedeckten Berge in Grenoble hinter uns gelassen, tut sich uns ein wolkenloser tiefblauer Himmel auf. Die Landschaft vor uns legt ihr weißes Kleid ab und das Grün der Mittelmeerpinie wird zur vorherrschenden Farbe. Unser Ziel ist die Provence rund um die Hauptstadt Aix en Provence, genauer gesagt die Ortschaft Bras. Bras liegt 15 Kilometer nordwestlich von Brignoles im Zentrum des Departements Var im Westen der bewaldeten Hügelkette Les Brasques  in der Provence Verte.
Der Cauron, der wenig später in den Argens mündet, durchfließt aus südwestlicher Rich- tung die sanft hügelige Landschaft, die von Weinreben, Ackerbau und Eichenwäldern geprägt ist. Im 3 km nordwestlich von Bras gelegenen Wasserfall von Tombereau stürzt der Argens 10 m tief, unmittelbar vor dem Zusammenfluss mit dem Cauron.
Die kristallklaren, kleinen aber abgrundtiefen Seen des Gours Bénits im Westen sind vulkanischen Ursprungs. Während des Erdbebens, das im Jahr 1754 Lissabon zerstörte, soll sich ihr Wasser rot gefärbt haben. Bearbeitete Feuersteine belegen die menschliche Besiedelung der Gegend in vorgeschichtlicher Zeit. Während der Schlacht von Pourrières im Jahr 102 v. Chr., in der Gaius Marius die Kimbern und Teutonen besiegte, diente Bras als Operationsbasis. Im Süden des Signal wurde eine prähistorische Mauer freigelegt, auf der anderen Seite des Berges bestand eine Kultstätte. Keramik, Geldstücke, ein Sarkophag und Teile einer Cippe ( Grenzstein/Grenzpfahl) wurden dort gefunden.
Im Mittelalter erscheint Bras erstmals im Jahr 1015 als Brachium oder Castrum de Braz Vel Bracio in den Urkunden. 1241 erhielt Raymond Bérenger die Ortschaft Bras vom Bischof von Riez zu Lehen. Später ging die Herrschaft an die Malteser und die Templer.

Wir haben uns diesen Ort ausgesucht, weil er an der Via Aurelia liegt, einem Weg, den heute Jakobspilger, die aus Italien kommend über die Via Postuma das Mittelmeer und über Genua und Aix en Provence schließlich in Arles die Via Tolosana erreichen.


          

Von Bras aus wollen wir die bei uns in Deutschland weitgehend unbekannte Via Aurelia, hier als Sentier St. Jacques, GR 51/653A, hauptsächlich zwischen Le Val und St.-Maxi- min-la-Ste.-Baume erkunden und als Alternative zu den bekannteren Routen in Frank- reich vorstellen: 

                                   Die VIA AURELIA - Von Menton nach Arles

Bezaubernde Landschaften, Kulturdenkmäler, Naturwunder, ein einmaliges Lichtspiel, verwunschene Dörfer, malerische Altstädte, Märkte mit provenzalischen Köstlichkeiten: das und mehr bietet der Jakobsweg Provence/Côte d`Azur im Süden Frankreichs.

                                      

_______________________________________________________________________