Home
Wir über uns
Mitgliedschaft
Unsere Wege
Kirchen am Weg
Deutsche Wege
Skandinavische Wege
Baltische Wege
Pilgerausweis
Archiv
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
Pilgern A-Z
Pilgerberatung
Gästebuch
Links
Kontakt
Impressum
   
 


                                                Willkommen im Pilgerjahr 2019


                                

  Es gibt auf dieser  Welt einen einzigen Weg, den  
               nur Du alleine gehen kannst.
                          Wohin er führt?
                      Frag nicht, geh ihn!


            Friedrich Nitzsche (1844-1900)

_______________________________________________________________________

                                                             

Mit dem vor uns liegenden Jahr 2019 blicken wir auf 10 Jahre "Wege der Jakobspilger in Norddeutschland" zurück", die von Bernhard Weber und einem kleinen Kreis von engagierten Pilgern und Pilgerinteressierten (unserem Freundeskreis) initiiert und im August 2009 in Zusammenarbeit mit der Deutschen St. Jakobus-Gesellschaft e.V., Aachen, mit einem großen Pilgerfest in der Jakobi-Kirche in Lübeck vollendet wurden.

                                                       
         

_______________________________________________________________________


                                              NEU!!       NEU!!       NEU!!

HINWEIS!

Die "Route Napoleon" (St. Jean-Pied-de-Port nach Roncesvalles [B]) ist aus Sicherheitsgründen vom 01.11.2019 bis zum 31.03.2020 geschlossen!

                                                                                      Quelle: Turismo Navarra

___________________________________________________________________________

Hereinspaziert! Der Kaffee im Cafe Camino an St. Jakobi Lübeck ist klein, schwarz und stark. In den Alten Pastorenhäusern zentral an der St. Jakobi-Kirche in Lübeck und dem Koberg gelegen, atmet das neue Café die Historie mehrerer Jahrhunderte. Der perfekte Ort für die Be- gegnung von Menschen, Pilgerleuten unterschiedlicher Nationalitäten, Konfessionen und Kulturen. 

Die Zukunft ist global und vielfältig – und so sind auch die Speisen und Getränke im Café Camino. Das Café steht allen Pilgernden offen, die auf ihrem Weg die Hansestadt queren.

Ab jetzt geöffnet Dienstag bis Sonntag von 9.00 bis 18.00 Uhr

Quelle: Pilgern im Norden

___________________________________________________________________________

                 

Das Pilgerjahr 2019 geht zu Ende, für viele Pilger ein unvergeßliches Jahr. Ihre Erinnerungen haben sie in Bildern festgehalten. So auch die von der VIA Baltica hier bei uns im Norden. Sie sind zu finden unter:

                          https://www.facebook.com/groups/viabaltica/photos/

___________________________________________________________________________

Unser Pilgerfreund Reinhard Träder hat uns seinen dritten und letzten Bericht über seine Pilgerwanderung auf der Via Scandinavica übermittelt:

Teil 3.1: Von Hannover nach Göttingen
Teil 3.2: Von Göttingen nach Creuzberg

Alle seine Berichte zur Via Jutlandica, Via Baltica und Via Scandinavica sind aufgeführt unter http://www.jakobswege-norddeutschland.de/44298.html - Pilgerberichte!

__________________________________________________________________________

Aus unseren Nachbarländern ..........


Bei der vorbereitenden Gründungsversammlung unseres Freundeskreises in Rostock waren u.a. auch Vertreter der dänischen und norwegischen Jakobusvereinigungen vertreten, die sich wie wir einer Wiederbelebung der Wege der Jakobspilger in ihren Ländern verschrieben hatten. Während in Dänemark in den Folgejahren große Fortschritte erreicht wurden, wurde in Norwegen mit massiver staatlicher Unterstützung nur der Ausbau der Olafswege voran- getrieben.

Die Pilegimfellesskabet St. Jakob ist seit Jahren darum bemüht, die norwegischen Pilger-
wege mit den europäischen über Schweden und Dänemark zu verbinden, z.B.  eine Oslo-Halden-Route und eine weitere nach Lund in Schweden.

Die Foreningen af Danske Santiagopilgrimme feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Ein Netz von Pilgerwegen ist in dieser Zeit entstanden, beschrieben und größtenteils mar- kiert. Der Freundeskreis ist mit einem Mitglied dort vertreten.

Über die Bemühungen in Schweden und Finnland, und erst recht in den baltischen Ländern, gab es bisher nur spärliche Informationen. Der damals verabredete Informationsaustausch trägt nunmehr Früchte: wir sind heute in der Lage, interessierten Pilgern, die eine Pilger- wanderung in Skandinavien oder dem Baltkum planen, unsere Unterstützung anzubieten.

                    Mehr dazu siehe: Skandinavische Wege und Baltische Wege!

_________________________________________________________________________

         




"Wir möchten Pilgern, die auf der Via Scandinavica un- terwegs sind, gerne Gastfreundschaft bieten. Unser Hof liegt zwar etwas abseits, ist aber gut zu erreichen:

- auf direktem Weg ab Ruthe (s. blaue Wegmarkierung)
  oder
- in Sarstedt mit Bus oder SBahn
".



Herzlichen Dank dem Gutshof Barnten! Nähere Informa- tionen gibt es hier...!!

_________________________________________________________________________



                        Unterwegs auf dem Ochsenweg und Weg der Jakobspilger

In 5 Etappen wandert Carsten Prehn für den NDR 3 auf den Spuren der Ochsen von der dä- nischen Grenze nach Wedel an die Elbe. Auf seiner Wanderung trifft er immer wieder auf noch ältere Spuren: den Weg der mittelalterlichen Pilger nach Santiago de Compostela und natürlich auch auf den der heutigen Jakobspilger: die Via Jutlandica!

Teil 1: Von Flensburg nach Oeversee
Teil 2: Von Oeversee nach Jagel
Teil 3: Von Jagel nach Kropp
Teil 4: In der Mitte des Landes
Teil 5: Weggabelung bei Jevenstedt
Teil 6: Das Rosarium in Uetersen

________________________________________________________________________



Auf Anfrage teilt die Deutsche St. Jakobus-Gesellschaft e.V. mit, dass sie für ihre Wege keine neue Markierung anstrebt:

Für die norddeutschen und rheinisch-westfälischen Wege der Jakobspilger bleibt es bei dem vom Europarat gestalteten Motiv mit der gelben stilisierten Muschel auf blauem Grund, bei dem die Strahlen die auf Santiago de Compostela zuführenden Wege aus den verschiedenen Ländern symbolisieren.
Der zusätzlich angebrachte Schriftzug "Pilgerweg" wurde gewählt, um die Offenheit der Wege der Jakobspilger gegenüber anderen Pilgern auch aus anderen Religionen zu demon- strieren. Das Schild ist so konzipiert, dass die Muschel nicht gedreht wird, sondern der Schriftzug immer lesbar bleibt. Die Richtung wird gegebenenfalls durch zusätzliche Pfeile angezeigt.

                                             
                                                      

__________________________________________________________________________

                                             Neues von den Jakobswegen ........ 

Wie viele andere zuvor war Birgit hier unterwegs und hat uns geschrieben: 

"Jetzt hätte ich es fast vergessen - Ich war Anfang April auf der Via Baltica von Wismar nach Nahe unterwegs, auf herrlichen Wegen, sorgfältig ausgeschildert. Ich habe mich natürlich trotzdem verlaufen.Das gehört dazu. Ich habe nur in den liebevoll eingerichteten Gemeinde- pilgerunterkünften übernachtet. Vielen Dank all denen für ihr großes Engagement, die hier mitarbeiten und so meine wunderschöne Pilgerreise ermöglicht haben"!
_________________________________________________________________________

Unser Pilgerfreund Reinhard Träder, Ronnenberg, war in 2017 und 2018 in unserer Region unter- wegs, dieses Mal auf der Via Scandinavica. Wie alle seine Berichte zu den Jakobswegen in Norddeutschland hat er auch jetzt wieder folgende Berichte überspielt:
Teil 1: Von der Insel Fehmarn nach Lübeck
Teil 2: Von Lübeck nach Hannover
_________________________________________________________________________

Unter "Jakobswege in Europa" sind jetzt 30 Wege mit kostenlosen GPS-Tracks zum Herunterladen, mit Bildern und vielen Infos, mit Links zu Pilgerführern und auch Machern der Wege beschrieben.  
Dort gibt es auch Informationen zu den polnischen Wegen (Via Regia, Pommerscher Jakobsweg), zu den Wegen aus Tschechien, Ungarn, Österreich, Slowenien, Italien, durch die Schweiz und Spanien.  

Die Übersichtskarte gibt`s als Poster (DIN A2)  hier !                          

_________________________________________________________________________


Mit der regionalen Pilgerroute zwischen Vejen in Dänemark und Rendsburg, der "Pilgrimsruten Haervejen/Ochsenweg", wurden 13 Schutzhütten (Pilgerhütten) errichtet, deren charakterische und licht- durchflutete Bauweise einem Kirchenbau ähnelt, um allen Pilgern bei schönem Wetter eine Sitzgelegenheit für eine wohlverdiente Ruhe oder bei schlechtem Wetter Schutz zu bieten.
Da diese Route Teil der Via Jutlandica ist, haben unsere Pilger diese auch gerne aufgesucht.

Nach wenigen Jahren sind einige der vormals 13 Hütten dem Wandalismus anheim gefallen, ebenso die Markierung des Weges.
Leider ist ein Ansprechpartner für die Pflege und Erhaltung des Weges und seiner Einrichtungen nicht vorhanden.
Vielleicht zeigt das gezeigte Bild den damals beteiligten Stellen, dass die touristische Attraktivität dieses Pilger- weges gefährdet ist.
Quelle: www.pilgrimsrute.com

                                  

                                              .......... und anderen !

      

Das ist der EUROVelo (EV 3), die neue Pilgerroute von Trondheim nach Santiago de Compostela, ein Projekt der European Cyclist Federation (ECF):

"Sie suchen etwas Kultur auf dem nächsten Ausflug, welcher aber dennoch etwas Party bereithält? Die Wallfahrerstrecke wird Sie auf eine Reise zu den berühmtesten Pilgerstätten mitnehmen, bevor Sie in großartigen Städten das Nachtleben erkunden können"!


                          Quelle: www.eurovelo.com/de/eurovelos/eurovelo-3